Please enable JS

ANWÄLTE

Dr. iur. utr. Manfred Parigger
Rechtsanwalt und Notar a.D. Fachanwalt für Strafrecht

VITA

  • Studium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Julius-Maximilian-Universität Würzburg
  • Assistent an der Julius Maximilian Universität Würzburg
  • 1976 Zulassung zum Rechtsanwalt beim Landgericht Hannover
  • seit 1978 als Strafverteidiger tätig, Fachanwalt für Strafrecht
  • Tätigkeit als Notar 1984–2017
  • Fortbildungszertifikat für nachgewiesene regelmäßige Fortbildung der Bundesrechtsanwaltskammer

SCHWERPUNKTE

  • Wirtschaftsstrafrecht einschl. Steuerstrafrecht
  • Arzt- und Medizinstrafrecht
  • Kapitalmarktstrafrecht
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Wettbewerbsrecht

MITGLIEDSCHAFTEN

  • Mitglied des Niedersächsischen Anwaltsgerichtshofs, 1. Senat (bis 31.12.2005); Geschäftsleitender Vorsitzender und Vorsitzender einer Kammer des Anwaltsgerichts Celle (bis 31.07.2016)
  • 1982–1995 Mitglied des Strafrechtsausschusses des Deutschen Anwaltvereins
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht des Deutschen Anwaltvereins
  • Mitglied des geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht des Deutschen Anwaltvereins (2004 bis 2016)
  • Deutscher Anwaltverein
  • Beirats- und Aufsichtsratstätigkeit
  • Tätigkeit als Stiftungsvorstand

SPRACHEN

  • Englisch

VERÖFFENTLICHUNGEN (AUSWAHL)

  • Autor in "Das Prozeßformularbuch", Otto Schmidt Verlag, Köln für
    • einstweiliger Rechtsschutz (Arrest und einstweilige Verfügung)
    • Streit in der BGB-Gesellschaft
    • Streit in der oHG und der KG
    • Wettbewerbsprozess (bis einschl. Auflage 10)
  • "Die Ausschließung des Strafverteidigers de lege lata, de lege ferenda", in Strafverteidigung und Strafprozesse - Festgabe für Ludwig Koch (1989);
  • Aus der Praxis des Rechts der Untersuchungshaft in Prognoseentscheidungen in der strafrechtlichen Praxis, 1994;
  • "Zum Begründungszwang bei Durchsuchungsbeschlüssen" in Festgabe für Heino Friebertshäuser (1997);
  • "§ 46a StGB und seine Anwendbarkeit im Steuerstrafrecht", FS für Riess 2002
  • "Zeugengewinnung- und Vernehmung durch den Verteidiger", StraFo 8/2003
  • "Ermittlungstätigkeit des Verteidigers" in Informationen und amtliche Mitteilungen der Rechtsanwaltskammer Celle, Schwerpunkt Strafrecht, Ausgabe 02/2003.
  • Kommentierung in Vorwerk/Wolf: Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz - KapMuG
  • Pflichtverstoß des Rechtsanwalts, anwaltsgerichtliche Ahndung und Grundsatz der Einheitlichkeit der Pflichverletzung, in "Strafverteidigung im Rechtsstaat", FS der Arge Strafrecht des DAV (2009)
  • Anspruch auf Korrektur im Äußerungsrecht in Nds. Wirtschaft der IHK Nds., Ausgabe 11/2010
  • Urteilsfolgen neben der Strafe, StraFo 11/2011 Seite 447 ff.
  • "Über den Missbrauch des Gestaltungsmissbrauchs, Flankenschutzfahnder und andere Rechtswidrigkeiten" in Unternehmensstrafrecht, FS für J. Wessing 2015, C.H. Beck-Verlag
  • Blankettvorschriften und das verfassungsrechtliche Gebot der Gesetzesbestimmtheit (nullum crimen nulla poena sine lege certa) in NK-Arbeits- und Sozialstrafrecht
  • Kommentierung – zusammen mit Franz - § 370 AO (Lohnsteuerhinterziehung) in NK-Arbeits- und Sozialstrafrecht
  • Kommentierung – zusammen mit Schumann - §§ 70, 70a, 70 b und 145 c StGB in NK-Arbeits- und Sozialstrafrecht
  • Kommentierung §§ 6, 82-88 GmbHG in NK Wirtschafts- und Steuerstrafrecht (2017), Nomos-Verlag
  • Mitherausgeber der Zeitschrift StraFO Strafverteidigerforum (bis 2018)
  • "Die Erklärung nach § 257 Abs. 2 StPO - Gedanken zu einem vernachlässigten Prozessrecht des Verteidigers" - Festschrift für Volkert Vorwerk 2019
  • Herausgeber – zusammen mit Helm und Stevens-Bartol – des Kommentars Arbeits- und Sozialstrafrecht (2021), Nomos-Verlag

VORTRÄGE (AUSWAHL)

  • "Der Richtervorbehalt in der StPO und im Polizeirecht", Impulsreferat, Friedrich Naumann Stiftung, 7/2017
  • "Folgen des strafgerichtlichen Urteils neben der Strafe", Vereinigung Niedersächsischer und Bremer Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger e.V., 8/2017
  • "Die Belastung der Strafjustiz durch stete Ausweitung des Strafrechts. Der Ruf nach Strafe hat Konjunktur – Umkehr zum Strafrecht als ultima ratio?", Impulsreferat, Die Strafjustiz in Niedersachsen – 9. Kongress, 9/2017
  • "Der Arzt im Strafrecht", Berufsverband der Deutschen Radiologen e.V., 11/2017